Herstellung des Hagebuttenpulvers

Um sowohl die Vitamine als auch die Mineralstoffe in der Hagebutten zu erhalten, werden die Hagebutten luftgetrocknet. Dabei ist besonders zu beachten, dass sowohl beim Trockungs- als auch beim Mahlprozess die Hagebutten nicht über 40°C erhitzt werden, da sonst wichtige Mineralstoffe und Vitamine in der Hagebutte erhalten bleiben. So erhalten Sie Hagebuttenpulver in Rohkostqualität, welches wir mehrmals pro Woche für Sie mahlen.

Um das Hagebuttenpulver möglichst fein zu bekommen, muss es verschiedene Mahlvorgänge durchlaufen. Bei den Mahlvorgängen wird die Frucht von den Härchen befreit und Schale als auch Kerne zu feinem Hagebuttepulver verarbeitet. Dadurch dass sowohl Früchte als auch Kerne verarbeitet werden ist es möglich die gesamten Vitamine und Mineralstoffe zu erhalten.
Um den Vitamingehalt bei einmaliger Erntephase der Hagebutte weitestgehend zu erhalten, geben wir Bio-Acerolapulver hinzu. Dieses ist für seinen vergleichsweise hohen und konstanteren Vitamin C-Gehalt bekannt.

Qualität

"Qualität ist niemals Zufall; sie ist immer das Ergebnis hoher Ziele, aufrichtiger Bemühung, intelligenter Vorgehensweise und geschickter Ausführung"- Will A. Forster

Um Ihnen ein besonders hochwertiges Produkt anbieten zu können, wählen wir unsere Hagebutten gezielt aus dem europäischen Raum aus. Dadurch erhalten wir ein sehr gering belastete und qualitativ hochwertige Frucht. Um sicher zu gehen, dass unsere verwendeten Früchte eine geringe Belastung aufweisen, lassen wir die Hagebutte von einem akkreditierten, unabhängigen Prüflabor untersuchen. Ebenso haben wir unsere Früchte auf den ORAC(Oxygen Radical Absorption Capacity)-Wert hin untersuchen lassen. Mit einem Ergebnis von 53mm TE/100g liegt der ORAC-Wert deutlich über dem eines Apfels mit 1mm TE/100g.